Die aktuellen Ausstellung-Tipps

Pierre Soulages
Malerei 1946 - 2019 
Baden Baden

Museum Frieder Burda
(12. Oktober 2020 - 28. Februar 2021)
Soulages ist für viele auf dem Sektor der gegenstandslosen Malerei des 20. Jahrhunderts das europäische Pendant zu Jackson Pollock. Als „Gegengewicht“ zu den amerikanischen „abstrakten Expressionisten“ praktizierte er aber kein Action Painting, vielmehr fertigte er - aller Entkörperung der Malerei zum Trotz - nach dem Krieg sogar Bühnenbildner für das Pariser Théâtre de l´ Athénée.
mehr dazu

Jackson Pollocks „Mural“
Solomon R. Guggenheim Museum New York

Eine Ausstellung, wahrlich: „Away from the Easel“, abseits der Leinwand.
Zu sehen ist in New York jetzt die erste Monumentalmalerei der Amerikaners Jackson Pollock, die 1943 entstand. Nicht in einer Nacht, wie die Kunst-Mär es wissen wollte. Doch unterstützt von der Sammlerin, Förderin und Galeristin Peggy Guggenheim, der Nichte des Museumsgründers Solomon R. Guggenheim.
mehr dazu
Einstimmung auf das Kult-"Bild“ gibt  Kuratorin Megan Fontanella:
 - zum Lesen und zum Nachhören

Aubrey Beardsley

Musée d Orsay, Paris, 13. Oktober 2020 - 10. Jänner 2021

In Kooperation mit Tate Britain, wo die Ausstellung bis September 2020 lief, zeigt jetzt Paris eine Schau über den englischen Dandy, der in Frankreich blutjung starb.

Beardsleys künstlerischer Höhenflug dauerte nur 7Jahre, von 1891 bis zu seinem Tod 1898, der ihn 25 jährig ereilte.


mehr dazu



Macke & Thuar

Ziemlich beste Freunde
Hans Thuar & August Macke
www.museen-stade.de

(19. September 2020 - 10. Jänner 2021)

Die Hansestadt Stade in Niedersachsen widmet sich der Beziehung zweier jung verstorbener Künstler:  August Macke und Hans Thuar.

mehr dazu

Leonardo in Krakau

Das Czartoryski-Museum
ach fast einem Jahrzehnt Umbau seit kurzem wieder eröffnet, betört mit Highlights wie Leonardos „Dame mit Hermelin“.

mehr dazu

Van Eycks optische Revolution

„Stay at home Museum“
Gent, Museum der Schönen Künste

Nur eine Woche lang war die  Sensationsausstellung geöffnet, dann mußte sie wegen der Pandemie ins Internet "verlegt" werden. Nun ist sie unter kräftigen Schutzmaßnahmen wieder zugünglich: 15 der 20 erhaltenen Werke Jan van Eycks, eine umfassende Schau, wie sie noch nie geboten wurde.

mehr dazu

Schuh-bi-dou

Christian Louboutin „L´Exhibitioniste“
Paris, Palais de la Porte Dorée (Nähe Bois de Bologne)
         in der Verlängerung: bis 3. Jänner 2021


Schuh-bi-dou: Die roten Schuhe, respektive: die mit den roten Sohlen, exquisite Fußbekleidung von Reich und Schön… (übrigens seit kurzem auch mit eigener Boutique in Wien).
Christian Louboutin, Pariser Schuh-Künstler, lädt in seiner Heimatstadt zur Schuh-Schau, die - coronabedingt unterbrochen - nun wiederaufgenommen wurde. Auch die Location ist besonders: Das Palais de la Porte Dorée, erbaut anläßlich der Kolonialausstellung 1931 im Art-Deco-Stil, fasziniert mit edler 30-er Jahre Architektur und -Ausstattung.

Von Thonet zum Niederländischen Design

 (From Thonet to Dutch design)
Amsterdam bis 21.3.

Das Stedelijk Museum (Städtisches Mueum) in Amsterdam feiert sein 125 jähriges Bestehen und zeigt aus diesem Anlaß seine Designersammlung.
Das Wiener MAK präsentierte ja 2019 eine Thonet-Ausstellung.
In Amsterdam heißt es jetzt: Design von Thonet bis zur heutigen holländischen Designerszene, die bis zum Corona-Einbruch sprudelte - die Zahl der Designer in Holland hat sich in 17 Jahren verdoppelt.

mehr zur Ausstellung





Regietheater

Das Theater mit dem Theater

Theatermuseum München     (bis April 2021)


Regietheater – ein Reizwort der deutschsprachigen Theatergeschichte.

Es polarisiert seit über 100 Jahren die Menschen auf und hinter der Bühne und im Zuschauerraum wie in der Kritik. Die konservative Gruppe, die an Bewährtem festhalten will, führt die Werktreue im Munde, ein zentraler Begriff in der Diskussion darüber, was Regietheater darf und was nicht.


DEUTSCHES THEATERMUSEUM

Barlach reloaded 

Ernst Barlach Museum Ratzeburg (Schleswig Holstein), Dauerausstellung;
Albertinum Dresden Ernst Barlach zum 150. Geburtstag

(bis  10. Jänner 2021)


Barlach, das Multitalent Bildhauer, Dramatiker und Dramaturg, gilt mit seinen Skulpturen vielen als spröd. Andre empfinden just die Schlichtheit als Innigkeit. Im
Leopold Museum in Wien konnte man sich 2009 in einer Ausstellung, die Barlach - gemeinsam mit Käthe Kollwitz - gewidmet war, eine Meinung bilden.

mehr zur aktuellen Schau

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

Real Feelings

Digitalisierung versus Emotion und Vernunft?
Haus der elektronischen Künste Basel (bis 15. November),
ab 26. März 2021  MU Hybrid Art House Eindhoven (NL)

20 Künstler zwischen Emotion und Technologie: Die durch Corona sich noch rascher ausbreitende Digitalisierung steuert, registriert und manipuliert Gefühle. Hat die Vernunft als Postulat der Aufklärung ausgedient? Wie reagieren Digital-Künstler auf die verschwimmenden Grenzen zwischen künstlicher und menschlicher Intelligenz? Kommt Freude auf, wenn coronabedingte Gesichtsmasken das Scanning unmöglich machen? Auch organisch gestaltete Figuren mit hautartiger Hülle können hier berührt werden, Denkansätze im „postfaktischen“ Zeitalter, das Orwells Phantasien alt aussehen läßt…

Angelika Kauffmann
Künstlerin, Powerfrau, Influencerin

Viele kennen sie noch - vom alten Hundertschilling-Schein. Die klassizistische Malerin Angelika Kauffmann, geboren in der Schweiz, Wahlösterreicherin….
In Düsseldorf versucht man jetzt, sie ins Heute zu transferieren, indem man sie als Influencerin, als Star, als Modemacherin, als vernetzte Societymalerin präsentiert.
 Das Kauffmann-Museum Schwarzenberg hat eine beachtliche Sammlung aufgebaut, die nach Auslaufen der Schau in Düsseldorf eine Begegnung mit der Künstlerin auf österreichischem Boden ermöglicht.

Düsseldorfer Kunstpalast * Kauffmann Museum Schwarzenberg Vorarlberg